Kostenloses Info-Kit    

    Mit High-Tech zu Bestergebnissen – Augenlasernwelt’s neue SMILE Pro Laser-Sehkorrektur

    Was wäre, wenn sich Ihre Sehkraft innerhalb von nur 15 Minuten durch die beste Lasersichtkorrektur überhaupt optimieren ließe? So lautet das Versprechen des neuen SMILE Pro-Lasers von Lasikwelt – für den Bereich der Augenheilkunde einen bedeutenden Schritt vorwärts.

    Im Augenlaser-Zentrum Augenlasernwelt in Köln arbeitet man zwar bereits seit Jahren erfolgreich mit der SMILE (Small Incision Lenticule Extraction) Sichtkorrektur, doch mit Hilfe des neuen Technologie wird das bisherige Verfahren noch schneller und sicherer. Laut Dr. Susanne Oener vom Augenlasernwelt ist dieses Verfahren jedoch weniger Stress für die Patienten verbunden.

    Stressfrei, schnell und sicher

    Beim SMILE-Eingriff wird mit Hilfe eines Lasers eine scheibenfrömige Lentikule innerhalb der Hornhaut erstellt, die dann durch einen winzigen Einschnitt entfernt wird. Die Hornhaut formt sich dabei neu, was zu einer Optimierung des Focus und einer Schärfung der Sehkraft führt.

    Zwar verlief auch dieses Verfahren bisher relativ schnell und nicht-invasiv, doch mit Hilfe der neuen Technologie wird es noch beschleunigt werden. Dr. Susanne Oener nimmt seit über 20 Jahren Augenlaser-Eingriffe vor. Sie bescheingt: “Mit der älteren Variante des Visumax war ein Einschnitt in 30 Sekunden möglich. Jetzt sind wir bei weniger als 10 Sekunden. Aus Sicht eines Patienten ist das schon wichtig.”

    Und sie stimmt zu: “Jeder, der an seinen Augen operiert wird, findet das beängstigend. Die Angst vor dem Verfahren kommt auf, wenn die Menschen das Gefühl eines Kontrollverlusts erleben – innerhalb dieses Zeitrahmens entsteht bei Menschen ein Gefühl von großer Hilflosigkeit.”

    Ihren Worten zufolge wird dabei die Laserzeit von 30 Sekunden auf ca. 10 Sekunden reduziert, was beim Patienten zu “70 % weniger Angst” zur Folge hat.

    Hochentwickelte Technologie und Patientenerfolg

    Die Schnelligkeit des neuen Lasers ist jedoch nicht die einzige Verbesserung gegenüber der Vorgängervariante. Mit der Technologie ist es den Chirurgen möglich, Operationen im Vorfeld zu planen, was den Eingriff sicherer macht und zu verbesserten Resultaten bei den Patienten führt.

    Zum Einsatz kommt ein hochentwickeltes Computersystem, das das Auge mit einer Kamera ausmisst. Nach elektronischer Datenübertragung an den Laser gleicht der Computer das Foto mit dem Patientenauge ab.

    Die Erfassung des Auges mit Hilfe eines Infrarot-Tracking-Geräts sorgt für die korrekte Ausrichtung für eine optimale Behandlung.

    Die Präzision des neuen Lasers ermöglicht es dem Lasikwelt Augenlaserzentrum, SMILE einem breiteren Patientenkreis anbieten. Insbesondere Patienten mit Astigmatismus und in naher Zukunft auch diejenigen mit Weitsichtigkeit werden davon profitieren.

    “Der große Unterschied liegt in der Behandlung von Astigmatismus, der entsteht, wenn die Hornhaut die Form eines Rugbyballs hat. Mit der bisherigen Technologie musste ein starker Astigmatismus oft mit Lasik behandelt werden. Jetzt kann er mit SMILE Pro behandelt werden.”

    Wo bisher nur LASIK in Frage kam, ist es uns aufgrund von Algorithmen im neuen Laser möglich, auch Weitsichtigkeit mit SMILE zu behandeln.

    “Wir im Augenlasernwelt Augenlaser-Zentrum sehen unsere Verpflichtung darin, den bestmöglichen Service für unsere Patienten zu liefern – und das setzt das ganze fort”.

    SMILE PRO manifestiert eine neue Ära bei der Dioptrienentfernung “mit einem Lächeln”. Neu, minimalinvasiv und mit Hilfe eines “Ein-Schritt-Systems”. Dabei führt der Femtosekundenlaser VISUMAX 800 den gesamten Eingriff durch und ein Excimer-Laser ist dabei nicht mehr notwendig.

    Die einzelnen Behandlungsschritte

    In nur einem Schritt werden eine refraktive Lentikule und ein kleiner Schnitt im Innern der intakten Hornhaut erstellt.

    Femto-Lasik in Köln: Schritt 2

    Durch nur einen Schnitt wird die Lentikule mit minimaler Beeinträchtigung der Cornea entfernt.

    Mit dem Entfernen der Lentikule ändert sich die Form der Hornhaut, was eine Brechungskorrektur zur Folge hat.

    Was ist an ReLEx SMILE PRO so revolutionär?

    • Keine flaps – ReLEx SMILE PRO ermöglicht ein lappenloses SMILE-Verfahren. Keine flaps, keine flapbedingten Komplikationen. ReLEx SMILE PRO verringert das Risiko von Infektionen und Epitheleinwuchs und beschleunigt außerdem die Epitheleinheilung.
    • Ein Seitenschnitt, der um 80% kleiner ist – Bei der femtoLASIK-Methode kommt es zu einem Seitenschnitt von etwa 20 mm. Bei ReLEx SMILE PRO reicht ein kleiner Schnitt von 2 – 4 mm.
    • Eine bis zu 30 % kleinere Cap-Einschnittsfläche – um ca. 1/3 kleiner ist die lamellare Einschnittsfläche im Vergleich zur FemtoLASIK-Methode
    • Eine größere Unversehrtheit der oberen Hornhautschichten – bei SMILE-Verfahren bleibt der Großteil der oberen Hornhautschichten intakt, was das Potenzial für mehr biomechanischen Halt und Stabilität hat.
    • Seltener trockene Augen – ein kleiner Einschnitt statt eines flaps führt zu geringerer Nervendurchtrennung und infolgedessen zu weniger trockenen Augen.

    Das SMILE PRO Verfahren und ReLEx SMILE

    Der Femtosekundenlaser, mit dem die Lentikule in der Cornea erstellt wird, macht den Unterschied zwischen SMILE PRO und ReLEx SMILE aus.

    Die neueste Generation des ZEISS Femtosekundenlasers VISUMAX® 800 kommt bei einer SMILE PRO-Operation kommt zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um die derzeit modernste Augenlasertechnologie. Bei ReLEx SMILE kommt hingegen der Visumax 500 zum Einsatz.

    Zwar verlief auch ein ursprünglicher SMILE-Eingriff zügig und ohne Schmerzen. Doch mit SMILE PRO verläuft das ganze für den Patienten nicht nur schmerzlos, sondern auch noch schneller.

    Inwiefern kommt es mit dem Visumax 800 zu einer Verbesserung in der Augenlaserchirurgie?

    Der VISUMAX 800 von ZEISS ist der neueste und modernste Laser in der refraktiven Chirurgie. Wie die Kennzeichnung “800” bereits erahnen lässt, ist er viel schneller als der VisuMax 500. Der Geschwindigeitsunterschied der beiden Laservarianten lässt sich durch die vermeintliche Differenz der beiden Zahlenkennzeichnungen jedoch nur erahnen.

    Zwar läuft der “500”-Laser mit 500 Hertz, der “800”-Laser arbeitet dabei jedoch nicht mit 800 Hertz, sondern mit 2000 Hertz . So reduziert sich die SMILE PRO-Laserzeit mit dem VISUMAX auf weniger als 10 Sekunden und die bei der FemtoLASIK auf nur 5 Sekunden. Und 10 Sekunden sind wirklich schnell vorbei. SMILE PRO und LASIK-Eingriffe sind im Augenzentrum Lasikwelt also noch viel einfacher geworden und wir sind positiv gestimmt, dass der neue Laser unseren Patienten noch viel bessere Erfahrungen bereitenwird.

    Warum unsere Wahl auf den Visumax 800 Laser gefallen ist

    Was den Menschen in Hinsicht auf einen Augenlasereingriff am meisten Sorge bereitet, ist die Frage, ob sie während des Laserns ange genug stillhalten können. Der Femtosekundenlaser VisuMax 500 war bisher der einzige verfügbare Laser zur Durchführung von SMILE-Operationen. Dabei benötigt der VisuMax 500 für einen SMILE-Eingriff 32 Sekunden und für den Flap bei der FemtoLASIK 17 Sekunden.

    Ja, es ist wichtig, dass man während eines Augenlasereingriffs ganz still hält und jede größere Kopf- oder Augenbewegung kann den erfolgreichen Abschluss der Behandlung durch den Laser gefährden. Möglicherweise müssten Sie dann an einem anderen Tag wiederkommen oder ein anderes Verfahren durchführen lassen. Zwar sind 32 Sekunden nicht allzu lang, aber bei einer Augenlaseroperation kann es einem wie eine Ewigkeit vorkommen! Womit wir bei unserem neuen VISUMAX 800 Femtosekundenlaser wären.

    Die Vorteile für den SMILE pro-Patienten

    Die deutlich kürzere Behandlungszeit ist der größte Vorteil des neuen Lasers, insbesondere für SMILE PRO-Patienten. Es gibt jedoch noch eine Reihe weiterer Fortschritte, die die Ergebnisse und die Erfahrung für SMILE PRO-Patienten verbessern werden. Die wichtigsten davon sind robotergestützte Assistenzsysteme, die die Zentrierung der Laserbehandlung auf der Hornhaut und die Astigmatismusbehandlung steuern.

    Mehr Zeiteinsparung

    Je kürzer die Absaugzeit, desto mehr Komfort für unsere Patienten, was den Stress und die Angst des Patienten verringert. Uns ist klar, dass ein Augenlasereingriff angsteinflößend sein kann und genau darum ist es uns wichtig, mit der besten und neuesten Technologie für die besten Erfahrungen zu sorgen.

    Gibt es SMILE® PRO überall?

    SMILE® PRO gibt es nur in den Zentren, die mit dem Carl Zeiss Visumax 800 Femtosecundenlaser arbeiten. Das Augenlaser-Zentrum Augenlasernwelt gehört zu den allerersten praxen Weltweit, die über diese neuste und bewährte Technik verfügen. Sämtliche Smile PRO-Operationen finden vor ort in unserer klinik statt.

    Operationsvorbereitungen

    Was Sie bei Ihrer SMILE® PRO-Operation zu erwarten haben

    • 5-10 Minuten pro Auge dauert das SMILE®-Verfahren (Einrichtung und Operation). Aufgrund einer örtliche Betäubung durch Augentropfen sind Sie völlig schmerzfrei. Ein Instrument unter Ihren Augenlider,verhindert das Schließen oder Blinzeln während des Eingriffs.
    • Während des gesamten Eingriffs wird ein Arzt mit Ihnen sprechen und Ihnen dabei Anweisungen geben, wo Sie hinsgucken sollen. Ein leichtes Ziehen ist normal. Wenn die Lentikule entfernt, geschieht dies vollkommen schmerzfrei. Nach Ende der Behandlung bekommen Sie ein Antibiotikum und steroidhaltige Augentropfen.
    • Anschließend werden Sie n ein Behandlungszimmer gebracht, in dem der Chirurg den Anweisungen folgt und die Cornea überprüft. Eine trübe Sicht ist dabei völlig normal. Nach der Operation nicht die Augen reiben!

    Im Vorfeld des Eingriffs

    • Mit einem Aufenthalt von 1 Stunde in der Einrichtung ist zu rechnen. Dazu gehören das präoperative Verabreichen von Augentropfen, inklusive eines Beruhigungsmittels, sowie Unterweisungen, womit Sie in der Lasersuite zu rechnen haben.
    • Ein Freund oder ein Familienmitglied sollte Sie am Tag des Eingriffs begleiten, um Sie anschließend nach Hause zu bringen. Obwohl Sie nach der Operation sehen können, dürfen Sie kein Auto fahren; abgesehen davon, dass Ihre Augen extrem lichtempfindlich sein werden.
    • Da im Laserraum eine bestimmte Temperatur und Luftfeuchtigkeit eingestellt sind, die eine optimale Betriebstemperatur gewährleisten, ist es von Vorteil, dass Sie am Tag des Eingriffs bequehme und ware Kleidung tragen
    • Als Kontaktlinsenträger sollten diese 3 Tage vor dem Eingriff rausnehmen. Doch all dies wird man Ihnen bei Ihrer kostenlosen Untersuchung nochmals erklären.

    Die Erholung nach dem Eingriff

    • Eine harte Augenklappe zum Schlafen, damit Sie sich nachts nicht die Augen reiben, und eine Reihe von Antibiotika- und Steroidtropfen, die Sie in regelmäßigen Abständen anwenden müssen, gehören zu den Maßnahmen, die nach dem eingriff eingehalten werden müssen.
    • Einer Kontrolluntersuchung am Folgetag schließt sich eine weitere Kontrolle 15 Tage später an.

    Die erste robotergestützte Laser-Sehkorrektur weltweit
    ReLEx SMILE PRO® – das erste robotergestützte Laser-Sehkorrektursystem weltweit.

    6 Gründe, SMILE PRO® zu lieben

    Oft gestellte Fragen

    SMILE PRO oder LASIK? Was ist besser?

    Klinische Berichte und Studien geben an, dass Smile Pro für eine potenziell bessere biomechanische Stabilität der Hornhaut sorgt als jedes andere Konkurrenzprodukt.

    Wird SMILE PRO weh tun?

    Mit Hilfe betäubender Augentropfen vwerden Sie während derSmile Pro-Operation keine Schmerzen verspüren.

    Wann kann ich nach einem SMILE PRO-Eingriff wieder arbeiten?

    Nach 2 bis 3 Tagen könen Sie Ihren normalen Tagesablauf wieder aufnehmen, da sich die Sehkraft innerhalb weniger Stunden wieder einstellt.

    Warum wird SMILE PRO nicht in mehr Praxen angeboten?

    SMILE PRO, eine teure Technologie, hergestellt von der Firma Zeiss, wird nur von Instituten, wie Lasikwelt, die schon immer mit Spitzentechnologie für refraktive Laserkorrekturen gearbeitet haben, angeboten. Wir haben diese Geräte, um unseren Patienten die beste und günstigste Behandlung anbieten zu können.

    Wie sicher ist SMILE PRO? Wurden bereits viele Eingriffe mit dieser Technologie durchgeführt?

    Es wurden bisher 5 Millionen SMILE-Eingriffe weltweit von effizienten Ärzten erfolgreich durchgeführt.

    Gibt es eine Zulassung durch die FDA?

    Im Jahr 2016 wurde das Verfahren nach umfangreichen Studien und Tests von der FDA zugelassen. Sie haben gezeigt, dass diese Methode zur Verbesserung der Sehkraft eine zuverlässig und effizient ist, um die Sehkraft zu verbessern.

    Kann mit SMILE PRO mein Astigmatismus korrigiert werden?

    Ja,dass Astigmatismus mit Smile Pro korrigiert und geheilt werden kann, ist praktische durchgeführt und bewiesen.