Kostenloses Info-Kit    

    Was ist Kurzsichtigkeit (Myopie)?

    Überblick

    Miopie

    Kurzsichtigkeit, auch Myopie genannt, ist eine verbreitete Sehstörung, bei der man nahe Objekte klar sehen kann, aber Objekte in der Ferne unscharf erscheinen. Dieses Phänomen tritt auf, wenn der Augapfel zu lang ist oder die Hornhaut zu stark gekrümmt ist, was dazu führt, dass das Bild vor der Netzhaut fokussiert wird.

    Ursachen

    Die Ursachen für Myopie, oder Kurzsichtigkeit, sind nicht immer eindeutig feststellbar, aber es wird allgemein angenommen, dass eine Kombination aus genetischen und umweltbedingten Faktoren dazu beiträgt. Hier sind einige der bekanntesten Ursachen und Risikofaktoren:

    Genetik

    Myopie tritt häufiger bei Menschen auf, deren Eltern kurzsichtig sind. Es gibt eine genetische Prädisposition, die die Wahrscheinlichkeit erhöht, selbst kurzsichtig zu werden.

    Augenstruktur

    Anatomische Faktoren spielen eine Rolle; Menschen, deren Augäpfel länger sind oder die eine zu stark gekrümmte Hornhaut haben, neigen eher dazu, Lichtstrahlen vor statt genau auf der Netzhaut zu fokussieren, was zu unscharfem Sehen in der Ferne führt.

    Visuelle Stressfaktoren

    Lang anhaltende Naharbeit, wie das Lesen oder die Nutzung von Computern und Smartphones, kann zu einer Überanstrengung der Augen führen und möglicherweise die Entwicklung von Myopie begünstigen.

    Wenig Zeit im Freien

    Studien haben gezeigt, dass Kinder und Jugendliche, die weniger Zeit im Freien verbringen, ein höheres Risiko für die Entwicklung von Myopie haben. Natürliches Tageslicht und der Blick in die Ferne können helfen, das Risiko der Myopieentwicklung zu verringern.

    Alter

    Myopie beginnt typischerweise in der Kindheit oder Jugend und kann sich bis ins junge Erwachsenenalter hinein verschlimmern, da sich die Augen weiterentwickeln.

    Lebensstil

    Ein Lebensstil, der wenig Zeit im Freien und intensive Naharbeit beinhaltet, kann das Risiko erhöhen, kurzsichtig zu werden.

    Es ist wichtig zu beachten, dass Myopie oft progressiv ist, insbesondere wenn sie in jungen Jahren beginnt. Eine frühzeitige Erkennung und Korrektur ist entscheidend, um eine Verschlechterung der Sehkraft zu verhindern und das Sehvermögen langfristig zu erhalten. Regelmäßige Augenuntersuchungen sind daher für Personen, die Risikofaktoren für Myopie aufweisen, besonders wichtig.

    Symptome

    • Unscharfe Sicht auf weit entfernte Objekte
    • Häufiges Blinzeln oder Augenzusammenkneifen
    • Kopfschmerzen aufgrund von Augenanstrengung
    • Überanstrengung der Augen

    Diagnose

    Ein Augenarzt kann Kurzsichtigkeit durch eine Standard-Sehtestung feststellen. Dabei werden verschiedene Linsen vor das Auge gehalten, um zu bestimmen, welche Korrektur benötigt wird, um die Sehkraft zu verbessern.

    Behandlung

    Die Behandlung von Myopie, also Kurzsichtigkeit, umfasst verschiedene Methoden, um dem Betroffenen eine klare Sicht in die Ferne zu ermöglichen. Hier sind die gängigsten Behandlungsoptionen:

    Brillen

    Brillen sind die einfachste und häufigste Methode zur Korrektur von Myopie. Sie bestehen aus speziell geschliffenen Gläsern, die die Lichtstrahlen so brechen, dass sie korrekt auf der Netzhaut gebündelt werden. Der Grad der Sehschwäche bestimmt die Stärke der Brillengläser.

    Kontaktlinsen

    Kontaktlinsen dienen demselben Zweck wie Brillen, sitzen jedoch direkt auf dem Auge. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, von Tageslinsen bis hin zu solchen, die über mehrere Wochen getragen werden können. Viele Menschen bevorzugen Kontaktlinsen aus ästhetischen Gründen oder weil sie beim Sport praktischer sind.

    Refraktive Chirurgie

    Zu den refraktiven Chirurgieoptionen gehören Methoden wie LASIK / FemtoLASIK, LASEK / PRK oder Smile PRO / Relex SMILE, bei denen mit einem Laser die Form der Hornhaut dauerhaft verändert wird, um die Sehkraft zu korrigieren. Diese Verfahren sind jedoch nicht für jeden geeignet und es gibt Risiken, die vor der Entscheidung für eine Operation sorgfältig abgewogen werden sollten.

    Lifestyle-Anpassungen

    Einige Studien legen nahe, dass das Verbringen von mehr Zeit im Freien das Risiko der Progression von Myopie bei Kindern reduzieren kann. Außerdem wird empfohlen, auf eine gute Beleuchtung beim Lesen zu achten und regelmäßige Pausen bei der Bildschirmarbeit einzulegen.

    Es ist wichtig, dass Personen mit Myopie regelmäßige Augenuntersuchungen durchführen lassen, um sicherzustellen, dass sie die richtige Sehkorrektur erhalten und um den Fortschritt der Sehstörung zu überwachen. Ein Augenarzt kann die beste Behandlungsoption auf Grundlage des individuellen Grades der Myopie und der Lebensumstände des Patienten empfehlen.

    Vorbeugung

    Obwohl Kurzsichtigkeit nicht immer verhindert werden kann, können regelmäßige Pausen bei der Bildschirmarbeit, ausreichendes Licht beim Lesen und mehr Zeit im Freien dazu beitragen, das Risiko einer Verschlechterung zu verringern.

    Fazit

    Kurzsichtigkeit ist eine häufige Sehstörung, die gut behandelbar ist. Eine regelmäßige Überprüfung der Augen ist wichtig, um die passende Sehkorrektur zu erhalten und die Augengesundheit zu erhalten.

    Augenlasernwelt Köln