Die neueste und sicherste Robotergestützte Augenlaser-Technik: SMILE PRO Augenlasern

Smile-PRO Augenlaser_Behandlung

In der Welt der Augenlaser-Behandlung steht Innovation niemals still. Eines der neuesten Verfahren, das in den letzten Jahren Aufmerksamkeit erregt hat, ist das Smile PRO Augenlasern Verfahren. SMILE steht für „Small Incision Lenticule Extraction“ und ist eine fortschrittliche Technik, die eine minimale Invasivität mit herausragenden Ergebnissen kombiniert. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf SMILE PRO, seine Vorteile, den Ablauf der Behandlung und für wen es geeignet ist.

Was ist SMILE PRO?

SMILE PRO ist eine Weiterentwicklung der traditionellen LASIK– und FemtoLASIK-Verfahren, die beide bereits seit Jahrzehnten erfolgreich zur Korrektur von Sehfehlern wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus eingesetzt werden. Der entscheidende Unterschied bei SMILE PRO liegt in der Technik: Es wird eine sehr kleine, präzise Inzision gemacht, durch die ein winziger Gewebeteil (Lentikel) entfernt wird, um die Brechkraft der Hornhaut zu verändern und so den Sehfehler zu korrigieren.

Die Vorteile von SMILE PRO Augenlaser-OP

Die Vorteile des SMILE PRO Verfahrens gegenüber älteren Methoden sind vielfältig. Zu den wichtigsten gehören:

Minimal-invasiver Eingriff

Einer der signifikantesten Vorteile der SMILE PRO Methode ist ihre Minimal-Invasivität. Im Gegensatz zu LASIK, bei der eine komplette Hornhautflap erstellt wird, benötigt SMILE PRO nur eine kleine Inzision von etwa 2 bis 4 mm. Diese reduzierte Invasivität verringert das Risiko von Komplikationen und Nebenwirkungen, wie z.B. dem Trockenen Auge-Syndrom, und trägt zu einer schnelleren und komfortableren Heilung bei.

Schnelle Erholung

Patienten, die sich einer SMILE PRO Operation unterziehen, können oft eine schnellere Erholungszeit erwarten als bei anderen Verfahren.
Es wird oft berichtet, dass Patienten schon einen Tag nach dem Eingriff eine spürbare Verbesserung der Sehleistung bemerken. Die geringere Beeinträchtigung der Hornhautstruktur ermöglicht eine schnelle Regeneration, sodass die Patienten in kürzester Zeit zu ihren alltäglichen Aktivitäten zurückkehren können.

Hohe Präzision und Sicherheit

Die Verwendung des Femtosekundenlasers, insbesondere des VisuMax 800 von Zeiss, ermöglicht eine außergewöhnlich präzise Korrektur von Sehfehlern. Diese Präzision trägt dazu bei, hervorragende Sehergebnisse zu erzielen und das Risiko von Komplikationen zu minimieren. Darüber hinaus bleibt die strukturelle Integrität der Hornhaut weitgehend erhalten, was die Sicherheit des Verfahrens weiter erhöht.

Weniger Risiko für trockene Augen

Ein häufiges Problem nach traditionellen Augenlaser-Operationen ist das trockene Auge-Syndrom. Da bei der SMILE PRO Methode jedoch keine große Hornhautflap erstellt wird und die Hornhautnerven weniger beeinträchtigt werden, ist das Risiko für postoperative Trockenheit signifikant reduziert. Dies ist ein bedeutender Vorteil für Patienten, die bereits vor der Operation unter trockenen Augen leiden.

Geeignet für Patienten mit dünnen Hornhäuten

Patienten mit dünnen Hornhäuten wurden in der Vergangenheit oft als ungeeignet für herkömmliche Augenlaserbehandlungen angesehen. SMILE PRO bietet eine sichere und effektive Lösung auch für diese Patientengruppe, da die Methode weniger Hornhautgewebe entfernt und die strukturelle Stabilität des Auges nicht beeinträchtigt.

Ablauf der Behandlung

Der Ablauf einer SMILE PRO Behandlung ist relativ einfach und schnell. Zunächst führt der Augenarzt eine umfassende Untersuchung durch, um sicherzustellen, dass der Patient für das Verfahren geeignet ist. Die eigentliche Operation dauert nur etwa 10 bis 15 Minuten pro Auge. Dabei setzt der Chirurg einen hochpräzisen Laser ein, um den Lentikel zu formen und anschließend zu entfernen. Nach der Behandlung können die meisten Patienten ihre normalen Aktivitäten bereits am nächsten Tag wieder aufnehmen, obwohl eine vollständige Heilung einige Wochen dauern kann.

Für wen ist SMILE PRO geeignet?

SMILE PRO eignet sich besonders gut für Patienten mit Kurzsichtigkeit und/oder Astigmatismus. Es ist auch eine hervorragende Option für diejenigen, die aufgrund ihrer beruflichen oder sportlichen Aktivitäten ein höheres Risiko für Augenverletzungen haben, da die strukturelle Integrität der Hornhaut weitgehend erhalten bleibt. Nicht geeignet ist das Verfahren für Patienten mit bestimmten Hornhauterkrankungen oder für diejenigen, die eine sehr starke Weitsichtigkeit haben.

Welches Lasersystem wird für die SMILE PRO Augenlaserchirurgie verwendet?

Die Antwort lautet VisuMax 800. Der VisuMax 800 von Zeiss setzt neue Maßstäbe in der Augenlaserchirurgie. Seine Kombination aus Präzision, Patientenkomfort und technologischer Innovation macht ihn zu einem bevorzugten Werkzeug für Chirurgen, die refraktive Eingriffe durchführen. Patienten, die sich einer Behandlung mit dem VisuMax 800 unterziehen, können von einer effektiven, sicheren und komfortablen Erfahrung ausgehen, die ihre Sehkraft signifikant verbessert.

Das Herzstück der SMILE PRO Technologie: Der Femtosekundenlaser

Für die Durchführung der SMILE PRO Augenlaserchirurgie wird ein hochspezialisierter Laser verwendet: der Femtosekundenlaser. Dieser Laser ist das Kernstück der SMILE PRO Technologie und ermöglicht es, die Hornhaut des Auges mit außerordentlicher Präzision zu modifizieren, ohne dass eine große Inzision erforderlich ist.

Warum ein Femtosekundenlaser?

Der Femtosekundenlaser arbeitet mit ultrakurzen Lichtimpulsen, die jeweils nur einige Femtosekunden (eine Femtosekunde entspricht einem Quadrillionstel einer Sekunde) dauern. Diese extrem kurzen und hochenergetischen Impulse ermöglichen es, Gewebe auf einer sehr feinen Skala zu schneiden, ohne benachbarte Bereiche zu beschädigen oder zu erwärmen. Diese Eigenschaften machen den Femtosekundenlaser ideal für die präzise Formung des Lentikels (des kleinen Gewebestücks, das bei der SMILE PRO Methode entfernt wird) und für die Erstellung der minimalen Inzision, durch die der Lentikel extrahiert wird.

Der VisuMax 800 von Zeiss ist ein hochmoderner Femtosekundenlaser, der speziell für die Anwendung in der refraktiven Augenchirurgie, einschließlich des SMILE (Small Incision Lenticule Extraction) Verfahrens, entwickelt wurde. Dieses Gerät repräsentiert den neuesten Stand der Technik in der Augenchirurgie und bietet eine Kombination aus Präzision, Effizienz und Patientenkomfort, die es von anderen Lasersystemen abhebt. In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick auf den VisuMax 800 und seine Rolle in der modernen Augenlaserchirurgie.

Was macht den VisuMax 800 so besonders?

Präzision und Geschwindigkeit

Der VisuMax 800 zeichnet sich durch seine herausragende Präzision und Schnelligkeit aus. Mit der Fähigkeit, extrem präzise und konsistente Schnitte im Augengewebe zu erzeugen, ermöglicht er Chirurgen, den Eingriff mit einer bisher unerreichten Genauigkeit durchzuführen. Diese Präzision ist entscheidend für die Erfolgsrate und die Qualität der Ergebnisse bei refraktiven Eingriffen.

Komfort für den Patienten

Ein weiteres Merkmal des VisuMax 800 ist der erhöhte Komfort für den Patienten während der Operation. Das Design des Lasers und die Art und Weise, wie der Eingriff durchgeführt wird, minimieren das Gefühl von Druck auf das Auge. Patienten berichten häufig von einer angenehmeren Erfahrung im Vergleich zu anderen Lasersystemen.

Flexibilität und Vielseitigkeit

Der VisuMax 800 bietet Chirurgen eine außergewöhnliche Flexibilität bei der Behandlung verschiedener Sehfehler. Er ist nicht nur für das SMILE-Verfahren optimiert, sondern kann auch für andere Formen der Laser-Augenchirurgie, wie z.B. LASIK, eingesetzt werden. Diese Vielseitigkeit macht ihn zu einem wertvollen Werkzeug in der Augenheilkunde.

Technologische Innovation

Zeiss hat den VisuMax 800 mit einigen der fortschrittlichsten Technologien ausgestattet, die in der Augenchirurgie verfügbar sind. Dazu gehören hochentwickelte Bildgebungssysteme und eine intuitive Benutzeroberfläche, die es dem Chirurgen ermöglicht, den Eingriff mit größtmöglicher Genauigkeit zu planen und durchzuführen.

Die Rolle des VisuMax 800 in der SMILE-Prozedur

Das SMILE-Verfahren profitiert erheblich von den Fähigkeiten des VisuMax 800. Die Präzision des Femtosekundenlasers ermöglicht es, den Lentikel und die erforderliche Inzision mit minimaler Beeinträchtigung des umliegenden Gewebes zu erstellen. Diese Präzision trägt dazu bei, das Risiko von Komplikationen zu minimieren und eine schnelle Heilung nach dem Eingriff zu fördern.

Der VisuMax 800 von Zeiss setzt neue Maßstäbe in der Augenlaserchirurgie. Seine Kombination aus Präzision, Patientenkomfort und technologischer Innovation macht ihn zu einem bevorzugten Werkzeug für Chirurgen, die refraktive Eingriffe durchführen. Patienten, die sich einer Behandlung mit dem VisuMax 800 unterziehen, können von einer effektiven, sicheren und komfortablen Erfahrung ausgehen, die ihre Sehkraft signifikant verbessert.

Vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Termin in der Augenlasernwelt Augenlaser-Zentrum Köln.